Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Jungblaue Biedermänner und Brandstifter...

  • Samstag, 10. November 2007 @ 18:27
Antifa Mehrere Mitglieder des "Rings Freiheitlicher Jugend" (RFJ) stehen unter Verdacht, zu einer Brandstiftergruppe zu gehören, die nach einem Jahr im Innviertel ausgeforscht werden konnte. Die Serie an Brandstiftungen richtete einen Gesamtschaden von 400.000 Euro an.

RFJ-Bundesobmann Johann Gudenus bestätigte die Verdachtsmomente. Es gelte natürlich die Unschuldsvermutung, die Verdächtigen seien aber bereits aus dem RFJ ausgeschlossen worden. "Schwarze Schafe haben bei uns keinen Platz", so Gudenus.

Zwei Anmerkungen:
- Entweder es gilt die Unschuldsvermutung oder die Verdächtigen sind "schwarze Schafe"...
- Und wenn es auch durchaus stimmen mag, dass die Brandstiftungen nicht politisch motiviert sind: ist es nicht gerade die FPÖ die immer an erster Stelle laut aufschreit, wenn sich ihre politischen Gegner auch nur die kleinste Regelwidrigkeit zu Schulden kommen lassen?

Mehr Infos bei der KJÖ-Braunau Web http://kjoe.at/braunau/


Wir ersuchen um Unterstützung!?

Damit KPÖ PLUS am 15. Oktober 2017 bei der Nationalratswahl auf dem Stimmzettel steht brauchen wir in Oberösterreich mindestens 400 amtlich beglaubigte Unterstützungserklärungen. Wir ersuchen daher alle, denen die Kandidatur von KPÖ PLUS ein Anliegen ist, um Unterstützung. Unterstützungserklärungen können ab 25. Juli 2017 (Stichtag) bis spätestens zum 18. August 2017 (Einreichungsschluss) abgegeben werden:

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Heiße Tage im Herbst. Zur Geschichte des Oktoberstreiks 1950 in Oberösterreich.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156