Albert II. ist, der ärmste Monarch Europas. Zwar hat der 73 Jahre alte König der Belgier nach Angaben seines Palastes rund 12,4 Millionen Euro auf dem Konto. Aber verglichen mit anderen fürstlichen Herrschern in Europa ist er „ein Habenichts“, wie die Zeitung „Het Laatste' Nieuws“ urteilte. Das reichste adelige Staatsoberhaupt in Europa ist demnach Prinz Hans-Adam von Liechtenstein mit einem geschätzten Vermögen von drei Milliarden Euro, gefolgt von der britischen Königin Elisabeth II. (1,8 Milliarden), dem spanischen König Juan Carlos (1,7 Milliarden), dem Luxemburger Großherzog Henri (1,2 Milliarden), Schwedens König Carl Gustav (793 Millionen), Monacos Prinz Albert (775 Millionen), der niederländischen Königin Beatrix (217 Millionen), der dänischen Regentin Margrethe (146 Millionen) und dem norwegischen König Harald (141 Millionen).

Quelle: dpa, FAZ