Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ):
• „Wir haben überhaupt keine Veranlassung, an der spezifisch österreichischen Formel Neutralität plus Solidarität auf unterschiedlichen Ebenen irgendetwas zu ändern.“
• „Es gibt die Anlassneutralität und die immerwährende Neutralität.“ Vizekanzler Wilhelm Molterer (ÖVP):
• „…wir haben die Neutralität auch verändert. Sie ist heute etwas völlig anderes als ursprünglich konzipiert.“
• „Wir sollten aber auch nicht zulassen, dass die Neutralität mehr verspricht, als sie halten kann.“
• „Immerwährend ist nicht ewig.“
• „Gleichzeitig müssen wir die europäische Sicherheit noch stärker betonen.“

Quelle: trend, 10/2007