Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Broschüre über Franz Haider

  • Dienstag, 11. September 2007 @ 07:38
Geschichte Am 11. September 1907 wurde Franz Haider geboren, sein hundertster Geburtstag ist für die KPÖ-Oberösterreich Anlass für eine Dokumentation, die weitgehend auf die umfangreichen Materialsammlungen von Peter Kammerstätter (1911-1993) basiert.

Das Leben von Franz Haider war sehr bewegt und damit charakteristisch für einen Politiker der ArbeiterInnenbewegung des 20. Jahrhunderts. Frühzeitig in der sozialdemokratischen ArbeiterInnenbewegung und im Sportverein tätig kam er schon 1933 zur KPÖ, wo er von Anfang an führende Funktionen wahrnahm. Haider war maßgeblich im Widerstand gegen den grünen und braunen Faschismus tätig und war bis zur Befreiung 1945 in Garsten inhaftiert.

1945 wurde er als Nachfolger des im KZ Mauthausen ermordeten Sepp Teufl zum Landesobmann der KPÖ gewählt – eine Funktion die er 23 Jahre lang bis zu seinem Tode im Jahre 1968 ausübte. Kurzfristig war Haider auch Landeshauptmannstellvertreter in der provisorischen Landesregierung, später Vertreter der KPÖ in der Zivilverwaltung Mühlviertel für den sowjetisch besetzten Teil Oberösterreichs und später von 1955 bis 1968 Gemeinderat der Landeshauptstadt Linz.

Heuer wäre Franz Haider hundert Jahre alt geworden – Grund genug für eine Würdigung, auch in Form einer Dokumentation. In der Broschüre wird mit ausgewählten Reden und Artikeln von und über Franz Haider der Vielseitigkeit seiner Person als Parteifunktionär und Politiker gerecht zu werden.

Die Dokumentation enthält eine Biografie Franz Haiders, seine Tätigkeit in der Sportbewegung, Erinnerungen seiner Gattin Anni Haider an ihren „Franzl“, die Verurteilung durch den NS-Volksgerichtshof und einen Brief an den Landesobmann der illegalen KPÖ Sepp Teufl aus dem Zuchthaus Garsten. Weiters Haiders Tätigkeit als kurzfristiger Landeshauptmannstellvertreter, als Herausgeber der „Neuen Zeit“, in der Zivilverwaltung Mühlviertel und als Linzer Gemeinderat. Dazu Auszüge aus Reden am 13. Landesparteitag im Jahre 1946, beim KPÖ-Parteitag 1961 und im Linzer Gemeinderat.

Die Broschüre kann bei der KPÖ-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon 0732 652156, Mail ooe@kpoe.at bestellt werden und steht als PDF zum Download unter http://www.kpoe.at/ooe/images/haider.pdf zur Verfügung.


Wir ersuchen um Unterstützung!?

Damit KPÖ PLUS am 15. Oktober 2017 bei der Nationalratswahl auf dem Stimmzettel steht brauchen wir in Oberösterreich mindestens 400 amtlich beglaubigte Unterstützungserklärungen. Wir ersuchen daher alle, denen die Kandidatur von KPÖ PLUS ein Anliegen ist, um Unterstützung. Unterstützungserklärungen können ab 25. Juli 2017 (Stichtag) bis spätestens zum 18. August 2017 (Einreichungsschluss) abgegeben werden:

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Ihre Handlungen sichtbar machen. Kommunistische Frauen im Widerstand gegen den Faschismus.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156