Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Überwachung statt persönlicher Betreuung

  • Samstag, 11. August 2007 @ 08:57
Verkehr Die ÖBB haben mit 6. November 2006 am Bahnhof Pregarten nun endgültig den personenbesetzten Schalter aufgelassen und das Kundenservice vor Ort auf einen Automaten reduziert. Gleichzeitig wurden flugs am ganzen Bahnhofsareal zahlreiche Überwachungskameras installiert, die nun jeden Winkel "beobachten".

Das ist also das „kundenorientierte“ Service der ÖBB: Persönliche Betreuung weg, technische Kundenüberwachung Nonstop und ein - besonders für ältere Menschen - kundenunfreundlicher Automat (ob der wohl immer funktionieren wird?) als Ersatz. So eine Entwicklung ist eine Verschlechterung des öffentlichen Verkehrsangebots im Raum Pregarten, obwohl gleichzeitig der Pregartner Bahnhof zu den meistfrequentierten auf der Summerauerbahnstrecke gehört (und sogar Planhalt der nach und von Prag fahrenden Schnellzüge ist).

Bei so einem "Service" werden es sich sicher viele überlegen, ob sie auf die Bahn umsteigen. Gleichzeitig ist die ÖBB nicht in der Lage, die Taktung des "Drei-Märkte-Busses" für Pregarten, Wartberg und Hagenberg vernünftig an die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Züge am Bahnhof anzupassen und weiters ist des den ÖBB bislang nicht möglich, die Ermäßigungen der "Vorteilscard" auch für NutzerInnen des "ÖBB-Postbus" umzusetzen. Viele unerfreuliche Dinge für Öffi-NutzerInnen also wieder mal...

Seit heute darf in diesem traurigen Kapitel ergänzt werden, dass nunmehr auch die lange Jahre dort gewesene Trafik seit kurzem Geschichte ist. Obiges Foto ist eine Illustration der unsäglichen Tristesse.

Von Christoph Kepplinger


Die linke Wahlalternative?

kpoeplus logo

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Gib Nazis keine Chance! Dokumentation über den Bund Freier Jugend und die rechtsextreme Szene in OÖ
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156