Wie der Wirt des "Fischerhäusl an der Donau" in Linz-Urfahr, Ludwig Wedam, nun in einer Presseaussendung zu den Berichten über ein für 23. Juni 2006 geplantes Treffen des Bundes Freier Jugend (BFJ) mitteilt, wird diese Veranstaltung nicht in diesem Gasthaus stattfinden. Wie Wedam mitteilt, wurde ihm bei der Reservierungsannahme nicht mitgeteilt, um welche Gruppe es sich handelt, und daher eine Reservierung zugesagt. Aufgrund von ORF- und Zeitungsberichten und eigenen Nachforschungen wurde von ihm die Reservierung sofort storniert. Wedam betont und legt Wert auf die Feststellung, dass er in keiner Weise etwas mit dem „Bund freier Jugend“ zu tun hat und bisher nichts zu tun hatte.

Die KPÖ hatte unmittelbar nach Bekanntwerden der im "Fischerhäusl" angekündigten BFJ-Veranstaltung die Sicherheitsdirektion aufgefordert im Sinne des NS-Verbotsgesetzes tätig zu werden und diese Veranstaltung zu untersagen.